• Die Gesamtelternvertretung


    Die Gesamtelternvertretung (GEV) setzt sich aus allen derzeit 34 Elternsprechern der Paul-Schneider-Grundschule zusammen und tagt drei bis viermal jährlich. Da pro Klasse immer zwei gleichberechtigte Elternsprecher gewählt werden, sind beide in der GEV stimmberechtigt. Die GEV ist das höchste Elterngremium in der Schule. An den GEV-Sitzung nehmen immer auch die Schulleiterin und der Hortkoordinator sowie ein/eine Vertreter/in der Lehrer teil; gelegentlich werden zu einzelnen Themen auch Gäste eingeladen.

    Der Vorstand

    Der vierköpfige Vorstand wird immer im September auf der konstituierenden GEV-Sitzung für ein Jahr gewählt. Seine Mitglieder sind Ansprechpartner für alle Eltern und Elternvertreter der Paul-Schneider-Grundschule, sprechen für die Elternschaft und vertreten sie nach außen. Der Vorstand hält Kontakt zur Schulleitung, bereitet die Sitzungen der GEV vor und nimmt mit mehreren Vertretern an der Schulkonferenz der Paul-Schneider-Grundschule teil. Die Schulkonferenz ist zu allen, die gesamte Schule betreffenden Fragen das wichtigste Entscheidungsgremium der Schule; vier Elternvertreter sind hier stimmberechtigt.

    Die Vorstandsmitglieder im Schuljahr 2016/2017 sind:

    • Alexandra Siepmann  (Vorsitzende, Elternvertreterin Klasse 3a)
    • Christine Rausch (Stellvertreterin, Elternvertreterin Klasse 3b)
    • Lew Jakorew (Stellvertreter, Elternvertreter Klasse 1d)
    • Jana Volák (Stellvertreterin, Elternvertreterin Klasse 5c)

    Über Ihre Elternvertreter können Sie Themen in die GEV einbringen, die Ihnen wichtig sind.

     

    Die Arbeit der GEV

    In der GEV erhalten die Elternvertreter wichtige Informationen aus der laufenden Arbeit der Schule und es besteht Gelegenheit, sich zu allen interessierenden Themen untereinander und mit der Schulleitung auszutauschen.

    Elternvertreter der GEV nehmen an allen wichtigen Konferenzen der Schule mit beratender Stimme teil. Neben der schon erwähnten Schulkonferenz sind dies die Gesamtkonferenz (zu allen die gesamte Schule betreffenden pädagogisch/fachlichen Fragen) und die Fachkonferenzen (zu allen fächerspezifischen Fragen der Unterrichtsgestaltung). Da es in den Lehrerkonferenzen um pädagogisch-fachliche Aspekte geht, verfügen die Elternvertreter hier anders als in der Schulkonferenz über kein Stimmrecht. Doch sie haben ein Rede- und Antragsrecht und damit durchaus Mitwirkungsmöglichkeiten. Neben den schulinternen Gremien gibt es noch den Bezirkselternausschuss und den Landeselternausschuss, an denen Elternvertreter der Paul-Schneider-Grundschule teilnehmen.

    Weiterführende Informationen

    >>> Leitfaden für die Elternarbeit des Landeselternausschusses